• Entscheidungshilfe zur Weltherrschaft

    by  • 27.10.2012 • News

    [English Version here] Nach einer Reihe von Kontakten zu Verlagen und der immer wieder gleichen Erfahrung, dass diese so überlastet sind, dass diese in der Flut nicht über ausreichende Ressourcen verfügen, um ein Werk in für den Autor angemessener Zeit zu beurteilen, habe ich mir einige Fragen zur Entscheidungshilfe aufgestellt und mich fürs Self Publishing entschieden. Inzwischen habe ich mit Gordon’s Arcade meinen eigenen Verlag gegründet und mir die nötigen Profi-Arbeiten wie Lekttorat, Korrektorat, Satz, Covergestaltung, Werbematerialien usw. als Dienstleistung eingekauft. Wenn du selbst Autor bist und dich fragst, mit welchem Partner du zusammenarbeiten solltest – oder ob du lieber als Indie Autor publiziest, vielleicht helfen dir diese Fragen weiter.

    0) Diese Fragen helfen mir,
    zu entscheiden, was ich tun will und auch
    zu entscheiden, was ich nicht tun will.
    Damit stelle ich sicher, dass ich weiterhin meiner Vision und meinem Weg folge,
    und nicht eine falsche Richtung einschlage.

    1) Wodurch qualifiziert sich ein Partner / Unternehmen, mit mir zusammenarbeiten zu dürfen?
    Ich habe in für mich erheblichem Maße Zeit und Geld in das Projekt investiert.
    Welches Investment bringt er ein und wie stärkt dies meine Position als Rechteinhaber?

    2) Welche Win-Win-Win-Situation entsteht für die Leser, für mich und für den Partner?
    (Gut für die Leser, Gut für mich, ok für den Partner?)
    Falls diese nicht entsteht, sollte ich mich dagegen entscheiden.

    3) Werde ich durch die Zusammenarbeit die Kontrolle über mein Werk behalten?
    Haben wir eine ausgewogene Machtbalance im Bereich unserer Zusammenarbeit?

    4) Was würde George Lucas in der gleichen Situation tun,
    nachdem er StarWars geschrieben hatte und als Film veröffentlichen wollte?

    5) Wie passt das Projekt zu unserer gemeinsamen Vision?
    Hat der Partner eine, oder geht es ihm ausschließlich ums Geld verdienen?
    Dann ist er kein visionärer Partner, sondern bietet eine Dienstleistung, die ich besser irgendwo einkaufe.

    6) Ich lasse mich nicht künstlich unter Zeitdruck setzen! Auch nicht, durch mich selbst.
    Ergebnis und Ziel sind wichtiger, als die Geschwindigkeit. Versucht jemand, Hektik bei mir zu erzeugen? Entspann Dich!

    About

    Chuck Ian Gordon is Science Fiction Author and and IT Architect. He lives, works and writes in Germany as well as in cyberspace. Chuck's history is somewhat mysterious. Some think, he grew up in Ireland. Others believe, that Chuck has a secret identity and is working as superhero after sunset. However. This guy seems to understand how to keep some information private.

    http://www.gamew0rldz.com